Skip to main content

Marks Crossdresser Sissy Geschichte

Crossdresser Sissy Geschichte

Mark hatte schon immer das Gefühl, dass ihm etwas fehlte. Er wollte sich auf eine Art und Weise ausdrücken, von der er wusste, dass sie gesellschaftlich nicht akzeptiert war, und so sehr er sich auch bemühte, es schien ihm unmöglich zu sein, sich selbst vollständig zu akzeptieren. Bis Mark eines Tages über eine kleine Boutique stolperte, die versteckt in einer Gasse lag

Der Ladenbesitzer begrüßte ihn mit einem warmen Lächeln, als wüsste er bereits, warum Mark hierher gekommen war. Als er den Laden betrat, leuchteten seine Augen sofort vor Aufregung auf, denn der Laden war voll mit wunderschöner weiblicher Kleidung und Accessoires – von Spitzenkleidern bis hin zu zartem Schmuck. Es fühlte sich alles so neu und aufregend an!

Nachdem er sich stundenlang umgesehen hatte (es waren aber nur Minuten), wählte er zwei Kleidungsstücke aus: ein rosa Seidenkleid und eine mit Perlen verzierte Halskette. Als er sie anzog, wurde ihm plötzlich klar, wie sehr ihm das in seinem Leben gefehlt hatte – er hatte Schmetterlinge im Bauch, als sein Spiegelbild ihn anschaute; es war nicht ganz „er“… aber es war auch irgendwie „er“?

Von da an wurde jedes Wochenende für Mark zu einer Gelegenheit, diese neu entdeckte Seite an sich weiter zu erforschen – er probierte verschiedene Stile und Farben aus, bis er schließlich das fand, in dem er sich am wohlsten fühlte: zartes Pastellrosa gepaart mit Rüschenröcken oder Spitzenstrümpfen und dazu Kitten Heels. Er sah nie besser aus!

Heute kann jeder, der Mark kennt, sehen, wie glücklich ihn die Umarmung seiner Sissy-Seite gemacht hat. Er geht fröhlich durch die Stadt, in dem Outfit, das ihm an diesem Tag gefällt, und strahlt Selbstvertrauen aus, wo immer er hingeht – und beweist damit einmal mehr, dass man keine Angst haben sollte, aus seiner Komfortzone herauszutreten, wenn man sich selbst treu bleibt!


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *